Raspberry Pi Temperatur Sensoren Vergleich

Aus Laub-Home.de Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aufbau der Vergleichsstation

Nachdem ich eine ganze Armada an Temperatur Sensoren mittlerweile daheim habe, wollte ich diese einmal mit einander Vergleichen und meine Ergebnisse hier zur Verfügung stellen Ich gehe hier nicht auf die technischen Specs ein sondern lediglich auf die Messwerte. Die folgenden Sensoren kamen hierbei zum Einsatz:

  • BME280 (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, absoluter Luftdruck)
  • BMP280 (Temperatur, absoluter Luftdruck)
  • BMP180 (Temperatur, absoluter Luftdruck)
  • DHT22 (Temperatur, Luftfeuchtigkeit)
  • DS18B20 (Temperatur)
  • Netatmo Wetterstation (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, absoluter Luftdruck)

Zu Kontrolle der Werte haben ich noch zwei digitale Thermometer daneben gestellt:

  • Funk Wetterstation (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck)
  • Digitales Thermometer mit Luftfeuchtigkeitsanzeige (Temperatur, Luftfeuchtigkeit)

Alle Sensoren haben ich an einem Raspberry Pi zero w angeschlossen und mittels dieser Anleitungen:

Die Werte habe ich dann an meinen MQTT Broker geschickt, welcher dann via openHAB die Daten an Grafana liefert. Am openHAB ist auch mittels Binding die Netatmo Wetterstation.

Temperatur Auswertung

Sensoren Vergleich Temperatur.png

Luftfeuchtigkeit Auswertung

Sensoren Vergleich Luftfeuchtigkeit.png

Absoluter Luftdruck Auswertung

Sensoren Vergleich Luftdruck.png

Fazit

Die Werte sind alle sehr dicht zusammen. Schaut man sich die Temperaturen an, sieht man das alle sich in einem Sektor befinden wo eine Abweichung von maximal einem halben Grad Celsius entstand. Möchte man eine Wetterstation bauen, würde ich klar den BME280 empfehlen, da dieser neben Luftdruck auch Luftfeuchtigkeit und Temperatur mit bringt. Der BMP180 ist outdated und es gibt für ihn keine aktuelle Circuit Python Library, deshalb würde ich von einem Kauf dieses Sensors abraten. Möchte man nur die Temperatur auslesen und braucht eine wirklich stromsparende Lösung solltet ihr den DS18B20 nutzen. Der DHT22 Sensor ist denke ich ein sehr guter Kompromiss, er macht nur öfters beim Auslesen Probleme, um die man mittels Script herumbauen muss. Der BMP280 ist meinerseits auch nicht wirklich zu empfehlen, hier würde ich gleich den BME280 Sensor kaufen, da dieser auch noch die Luftfeuchtigkeit mitbringt.

Ich würde zusammengefasst sagen, das der BME280 klar das Rennen macht. Je nach Einsatzzweck würde ich dennoch auch den DHT22 empfehlen um zum Beispiel Wohnräume auf das Raumklima zu überwachen. Hier reicht im Normalfall Temperatur und Luftfeuchtigkeit.