Projekt Arcade Cabinet

Aus Laub-Home.de Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baustelle-100px.png Work in Progress:
Diese Seite wird erst noch aufgebaut. Bitte noch keine Änderungen vornehmen, ohne mit dem ursprünglichen Author zu sprechen!
Vielen Dank.

Hardware

Begriffserklärung

Cabinet Typen

  • Arcade
  • Arcade cabinet.png
    • slim Arcade
  • Arcade slim.png
    • mini Arcade / Bartop



    Cabinet Teile

    Marquees, Side Art, Control Panel Overlays, Bezels, Logos and Fonts, Character Art, Instruction Cards ...
    Übersicht Arcade Cabinet Teile



    Software

    Windows anpassen

    Hier geht es zum manuellen Vorgehen: Projekt Arcade Cabinet - Windows XP anpassen (manuell)

    Mit der Software InstantSheller von GameEx lassen sich viele Windows XP Anpassungen auf einmal durchführen:


    Zu diesen Anpassungen zählen z.B. folgende:

    • Windows Boot Logo austauschen
    • Windows Maus Cursor ersetzen (durch einen schwarzen 1px großen Cursor)''
    • Windows Sounds deaktivieren
    • Windows Animationen deaktivieren (verhindert hässliche Übergänge zwischen GUI Frontend und Emulator)''
    • Windows Startup/ Login und Shutdown Screen ersetzen (wird durch einen schwarzen Hintergrund ausgetauscht)''
    • Hintergrund und Wallpaper auf Schwarz setzen
    • Windows Shell ersetzen (statt des Explorers wird dann das GUI Frontend direkt gestartet / kann auf den aktuellen User beschränkt werden um z.B. den Admin-User unverändert zu belassen)


    Hier nun mein Vorgehen um Windows XP vorzubereiten:

    1. Windows XP installieren (Windows XP Professional N 32bit), Auflösung anpassen (1024px * 768px), Windows Updates einspielen
    2. User für Arcade anlegen und User wechseln
    • Username: arcade
    • Berechtigung: Administrator
    • kein Passwort
    • Abmelden und zum neuen Arcade-User wechseln
    3. Windows XP Tweaks (am Ende rebooten!):
    • Automatische Anmeldung aktivieren (Start -> Ausführen -> control userpasswords2 -> OK)
    • "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" deaktivieren und übernehmen
    • Nun im erscheinenden Dialog den Automatischen Benutzer angeben (hier der arcade Benutzer ohne Passwort)
    • Remoteunterstützung deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> System -> Remote)
    • Remote-Zugriff aktivieren und für lokalen Administrator erlauben (RDP) (Start -> Systemsteuerung -> System -> Remote)
    • System-Leistung auf optimal anpassen (Start -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Systemleistung/ Einstellungen -> Visuelle Effekte -> Für optimale Leistung anpassen)
    • Boot Anzeige-Dauer deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen/Einstellungen -> Systemstart)
    • Deaktivieren:
    • "Anzeigedauer der Betriebssystemliste"
    • "Anzeigedauer der Wiederherstellungsoptionen"
    • Systemfehler-Meldungen deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen/Einstellungen -> Systemfehler)
    • Deaktivieren:
    • "Ereignis in das Systemprotokoll eintragen"
    • "Administratorwarnmeldung senden"
    • Debuginformationen speichern deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen/Einstellungen -> Systemfehler-> Debuginformationen speichern -> kein Speicherabbild)
    • Systemwiederherstellung deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> System -> Systemwiederherstellung)
    • Zusätzliche Eingabegebietsschemen entfernen (Start -> Systemsteuerung -> Regions- und Sprachoptionen -> Textdienste und -eingabesprachen/ Details -> Einstellungen/Installierte Dienste)
    • Tastenkombination für Einrastfunktion deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> Eingabehilfen -> Einrastfunktion/ Einstellungen -> Tastenkombination)
    • Windows Updates automatisch downloaden und installieren (Start -> Systemsteuerung -> Sicherheitscenter -> Sicherheitseinstellungen verwalten für Automatische Updates)
    • Bildschirmschoner deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> Anzeige -> Bildschirmschoner -> Bildschirmschoner -> kein Bildschirmschoner auswählen)
    • Windows Komponenten entfernen (Start -> Systemsteuerung -> Software -> Windows Komponenten hinzufügen/ entfernen)
    • Entfernen:
    • Internet Explorer
    • MSN Explorer
    • Outlook Express
    • Windows Messanger
    • Zubehör und Dienstprogramme: Spiele
    • Dienste anpassen/ deaktivieren (Start -> Systemsteuerung -> Verwalten -> Dienste):
    Dienst Beschreibung CMD-Befehl
    Help and Support Aktiviert das Hilfe- und Supportcenter. sc config "helpsvc" start= disabled
    Remote Registry Ermöglicht Remote-Benutzern, Registrierungseinstellungen zu ändern sc config "remoteregistry" start= disabled
    Print Spooler Lädt die Dateien in den Arbeitsspeicher, um sie später zu drucken sc config "spooler" start= disabled
    Windows Image Acquisition (WIA) Bietet Bilderfassungsdienste für Scanner und Kameras sc config "stisvc" start= disabled
    Task Scheduler Planen und Ausführen von automatischen Vorgängen sc config "Schedule" start= demand
    Themes Stellt die Designverwaltung zur Verfügung sc config "sc config "themes" start= disabled
    System Restore Service Führt die Systemwiederherstellungsfunktion durch sc config "srservice" start= disabled
    Error Reporting Service Ermöglicht die Fehlerberichterstattung sc config "ersvc" start= disabled
    Event Log Ermöglicht die Ansicht von Ereignisfehlerprotokollen in der Ereignisanzeige sc config "eventlog" start= disabled
    Windows Search Stellt Inhaltsindizierung und Eigenschaftenzwischenspeicherung für Dateien und Inhalte bereit sc config "wsearch" start= disabled
    Alternativ alles zusammen in einer CMD-Shell ausführen:
    :disable Help and Support
    sc config "helpsvc" start= disabled
    
    :disable Remote Registry
    sc config "remoteregistry" start= disabled
    
    :disable Print Spooler
    sc config "spooler" start= disabled
    
    :disable Windows Image Acquisition (WIA)
    sc config "stisvc" start= disabled
    
    :set Task Scheedluer to on demand
    sc config "Schedule" start= demand
    
    :disable Themes
    sc config "themes" start= disabled
    
    :disable System Restore Service
    sc config "srservice" start= disabled
    
    :disable Error Reporting Service
    sc config "ersvc" start= disabled
    
    :disable EventLog
    sc config "eventlog" start= disabled
    
    :disable Windows Search and Indexing
    sc config "wsearch" start= disabled
    
    4. Download & Grundsetup HyperSpin
    5. Download & Ausführen von InstantSheller
    6. InstantSheller wie folgt konfiguriert:
    • Replace Cursor with Dots: aktiviert
    • Turn Off Windows Event Sounds: aktiviert
    • Hide Startup, Login, Shutdown Screens and Set Auto Login: aktiviert
    • Set Background and Wallpaper to Black: aktiviert
    • Disable Windows Animation: aktiviert
    • Change Shell Application: aktiviert
    • Change Shell only for current User: aktiviert
    • Application To Shell: C:\HyperSpin\HyperSpin.exe
    • Change Boot Logo: aktiviert
    • Auflösung: 640px * 480px (mit 72dpi)
    • Farbtiefe: 4bit
    Hierzu habe ich mir auf die schnelle ein passendes Boot Logo erstellt:
    Boot.jpg
    Download: Datei:WindowsXP arcade boot logo.zip
    7. Windows Sounds anpassen
    Da InstantSheller alle Windows Sound Themes deaktiviert, ich für Windows Start und Beenden allerdings eine Pacman Sound Unterstützung haben wollte, habe ich diese manuell gesetzt. Hierzu müssen über Start -> Systemsteuerung -> Sounds, Sprachein-/ausgabe und Audiogeräte -> Soundschema ändern folgende Ereignisse konfiguriert werden
    Quelle: http://www.classicgaming.cc/classics/pacman/sounds.php
    8. Windows Wallpaper
    InstantSheller har zwar die Option, den Hintergrund und Wallpaper auf komplett schwarz zu setzen, nicht jedoch auf ein bestimmtes Bild. Daher habe ich im Anschluss den Hintergrund manuell gestezt; auch hier kam wieder das Bild welches bereits als Boot-Logo verwendet wird zum Einsatz.
    9. Reboot
    10. Windows startet mit neuem Boot-Logo, Sounds und Wallpaper direkt in HyperSpin :)



    Buildblog

    06.10.2012 - Control Panel Test

    Bestellung bei http://www.arcadeshop.de/:

    • 2 x Pushbutton SL, black (555)
    • 6 x Pushbutton SL, red (558)
    • 1 x 1P Start Button (226)
    • 1 x Rocker Switch SDW-5A, green (924)
    • 1 x I-PAC 2 (FS32) USB (834)
    • 1 x T-Stik, red (371)


    22.10.2012 - Design / Bauplan

    Die Umsetzung des Design / Bauplan erfolgt mit Google SketchUp - hier finden sich dank der aktiven Community diverse fertige Arcade- [1] und Zubehör-Modelle (Joysticks [2], Buttons [3], Schalter usw.). Im digitalen Modell lässt sich schnell eine andere Button-Anzahl, Positionierung oder Farb-Kombination testen und empfiehlt sich vor dem eigentlichen Build.

    Fazit:
    Mit etwas Übung und den fertigen Modellen lässt sich mit Google SketchUp relativ schnell ein erstes Design zusammenstellen und mit dem Mess-Tool auch die entsprechenden Maße abnehmen - allerdings solle man sich im Vorfeld bzgl. der Abmessungen schon genaue Vorstellungen gemacht haben, denn ein späteres Editieren und Positionieren von Komponenten kann sehr frickelig werden. Stellt sich gegen Ende heraus, dass es ein paar cm mehr sein könnten oder der eine Winkel etwas steiler sein sollte, ist das Zeit-Spar-Potential schnell dahin. Reine Konstruktion- / CAD-Programme wie Inventor haben hier klar ihre Vorteile, sind allerdings teuer in der Anschaffung - alternativ (sofern verfügbar) ist hier auch eine Schüler-/ Studenten-Versionen ausreichend.

    01.12.2012 - Erste Holzarbeiten

    Mit Bauplan und Einkaufsliste im Gepäck ging es ab in den Baumarkt um die restlichen Kleinteile sowie die entsprechenden Holzzuschnitte zu besorgen; Einkaufsliste wie folgt:

    • mehrere 12mm MDF Zuschnitte, siehe Bauplan
    • Holzschrauben; 3,5mm x 30mm
    • Magnethalter; 4 Stk.
    • Schaniere; 2 Stk.
    • Schnur

    Die Kosten waren überschaubar und beliefen sich auf ca. 20 EUR.

    Trotz hochprofessionellen Konstruktionsbauplan inkl. mm-Maße war der Kollege am Zuschnitt überfordert und wollte die Teile nochmals in cm aufgeschrieben bekommen :-/

    1. Zuerst musste die Rundung auf die Seitenteile gebracht werden: mittels Schnur, Stift und Karton wird ausgehend von den zwei äußeren Punkten ein Kreisbogen auf den Karton gezeichnet und der Schnittpunkt ermittelt. Nun in umgekehrter Reihenfolge die Rundung von Punkt zu Punkt auf die Schablobe bringen, selbige ausschneiden und den Kreisbogen auf das MDF übertragen - Genauigkeit verringert später die Schmirgelzeit massiv ;)
    2. Im nächsten Schritt steht "Dreck mit der Stichsäge machen" auf dem Plan! Damit die Kanten beim sägen nicht ausbrechen, sollte am besten ein neues Blatt auf die Stichsäge aufgezogen werden. Nun langsam und so genau wie möglich die Rundung aussägen.
    3. Noch mehr Dreck: schmirgeln! Beginnend mit groben 80er die Kontur bearbeiten und falls nötig im nächsten Schritt ca. mit doppeltem Papier weiterarbeiten bis die Kanten und Linien wie gewünscht sind.
    4. Für den Zusammenbau werden Halterungen zum verschrauben benötigt. Die erste Planung sah eine Dachlatte vor, welche jedoch viel zu breit gewesen wäre - daher die Idee aus dem MDF-Abfall entsprechende Halterungen zu sägen... hat zwar prinzipiell gut geklappt, stellte sich aber als Mega-Fail herraus ...
    5. ... denn beim zusammenschrauben sind die MDF-Halterungen in Richtung der Faser gerissen; trotz vorbohrens!
    6. Testweise konnte immerhin eine Magnethalterung angebracht werden und das Prinzip bestätigen.


    Warum Magnethalter? Um einfacher an das spätere Innenleben zu gelangen, wird der untere Teil nur durch Magnethalter befestigt und das Rückenteil mittels Schaniere aufklappbar.

    22.12.2012 - final Holzkasten

    26.01.2013 - Spachteln & Schleifen

    26.01.2013 - Lackierung / Grundierung

    19.08.2013 - Lackierung / erste Schicht schwarz

    Links

    Grafiken & Baupläne


    (Ersatz-)Teile Händler


    Preview Videos / Themes / Snaps