NFS Server konfigurieren

Aus Laub-Home.de Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier eine kurze Anleitung wie man einen NFS Server zum laufen bekommt und dessen Exporte von einem anderen Rechner mountet.

Installation

aptitude install nfs-kernel-server

Konfiguration NFS Version 3

/etc/exports

/srv/nfs-share     192.168.1.0/24(rw,sync,insecure,no_root_squash,crossmnt,no_subtree_check)

Dies gibt den Ordner /srv/nfs-share für das gesamte Subnetz 192.168.1.0/24 frei. Nun freizugebenden Ordner anlegen:

mkdir /srv/nfs-share

Will man verhindern das Daten als root geschrieben werden sondern als nobody muss die Option no_root_squash in der /etc/exports entfernt werden:
/etc/exports

/srv/nfs-share     192.168.1.0/24(rw,sync,insecure,crossmnt,no_subtree_check)

und dem Freigabe Ordner folgende Rechte gegeben werden:

chown nobody:nogroup /srv/nfs-share

Nun können die Freigaben exportiert werden:

exportfs -a

Bei Problemen, kann der NFS Server Dienst auch neugestartet werden:

/etc/init.d/nfs-kernel-server restart

Tools

mit diesem Befehl kann man sehen welche Freigaben bzw. Exports es auf einem Server gibt und wer darauf zugreifen darf:

showmount -e localhost
showmount -e servername

dieser Befehl zeigt an welche Hosts mit welcher Freigabe verbunden sind:

showmount -a

Mounten am Client

mount -t nfs FQDNorIPADDRESS:/srv/nfs-share /srv/nfs-share/

via /etc/fstab

FQDNorIPADDRESS:/srv/nfs-share /srv/nfs-share/    nfs     defaults                0 0
mount /srv/nfs-share

Quellen