Atlassian Jira Software Docker Installation

Aus Laub-Home.de Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier eine Kleine Anleitung wie man Atlassian Jira Software als Docker Installation mittels Docker Compose deployt. Als Datenbank habe ich mich hier für eine PostgreSQL 11 entschieden. Diese wird von der latest Jira Version unterstützt. PostgreSQL ist zu dem wohl die performateste und meist benutze Datenbank in Verbindung mit Jira.

Docker Compose Projekt

Als erstes müssen wir uns einen Compose Projekt Ordner anlegen

mkdir /opt/jira

als nächstes brauchen wir unsere Konfiguration Datei: /opt/jira/.env

# Config File for Jira Application
DB_PASS=eurhefrefgIdveuc
DB_NAME=jiradb
DB_USER=jira

# Port Configuration
INT_PORT=8080
BIND_TO=127.0.0.1:8080

# Java Memory Size
JVM_MINIMUM_MEMORY=2048m
JVM_MAXIMUM_MEMORY=4096m

# Timezone
TZ=Europe/Berlin

Hier am besten die Datenbank Credentials ändern.

nun kommen wir zum docker-compose.yml

/opt/jira/docker-compose.yml

version: '3.7'

services:

  jira:
    image: atlassian/jira-software:latest
    depends_on:
      - database
    restart: always
    environment:
      - 'TZ=${TZ}'
      - 'JIRA_DATABASE_URL=postgresql://${DB_USER}@database/${DB_NAME}'
      - 'JIRA_DB_PASSWORD=${DB_PASS}'
      - 'SETENV_JVM_MINIMUM_MEMORY=${JVM_MINIMUM_MEMORY}'
      - 'SETENV_JVM_MAXIMUM_MEMORY=${JVM_MAXIMUM_MEMORY}'
    ports:
      - ${BIND_TO}:${INT_PORT}
    labels:
        com.centurylinklabs.watchtower.enable: "true"
    volumes:
      - data_jira_app:/var/atlassian/application-data/jira
    networks:
      frontend-nw:
        aliases:
          - jira
      backend-nw:
        aliases:
          - jira

  database:
    image: postgres:11.7-alpine
    restart: always
    environment:
      - 'TZ=${TZ}'
      - 'POSTGRES_USER=${DB_USER}'
      - 'POSTGRES_PASSWORD=${DB_PASS}'
      - 'POSTGRES_DB=${DB_NAME}'
      - 'POSTGRES_ENCODING=UNICODE'
      - 'POSTGRES_COLLATE=C'
      - 'POSTGRES_COLLATE_TYPE=C'
    labels:
        com.centurylinklabs.watchtower.enable: "true"
    volumes:
      - data_jira_db:/var/lib/postgresql/data
    networks:
      backend-nw:
        aliases:
          - db

volumes:
  data_jira_app:
  data_jira_db:

networks:
  frontend-nw:
    driver: bridge
    driver_opts:
      com.docker.network.bridge.name: br-jirafe
  backend-nw:
    driver: bridge
    driver_opts:
      com.docker.network.bridge.name: br-jirabe

Deployt wird das ganze nun mit:

docker-compose up -d

Wenn alles geklappt hat sollte Jira nun unter

erreichbar sein und folgender Welcome Screen zum Vorschein kommen:

Atlassian Jira Software Welcome.png

Ersteinrichtung

Nun folgende wir den Anweisungen des setup Assistenten:

Wir wollen es selbst einrichten, also wählen wir I'll set it up myself


Nun geben wir die Datenbank Zugangsdaten an, diese sollten in der .env Datei zu finden sein.


Hier vergeben wir einen Namen für unser Jira und sagen Jira unter welcher URL es verfügbar ist. In meinem Fall http://localhost:8080


Die Trial Lizenz Vergabe kann mittels Link generate a Jira trial license und dem Befolgen der dortigen Schritte geschehen. Ansonsten kopiert hier euren License Key rein.


Nun richten wir den ersten Benutzer und damit auch den ersten Administrator User ein.


Möchte man ein externes Mailing einrichten, kann man dies direkt hier machen. Oder später in den Konfigurationseinstellungen.


Hier kann man die Sprache des Benutzers auswählen, ich bin bei English geblieben.


Nun kann man noch ein hübsches Avatar auswählen oder ein Bild hochladen.


Das war es schon, das Grundsetup steht, nun kann man Projekte anlegen, oder sich durch Demo Projekte klicken.

Nun viel Spaß beim produktiv sein, testen oder spielen mit dem System.

Backup des Projektes

  • das Jira Docker Volume muss gesichert werden
  • PostgreSQL Datenbank muss via pg_dump gesichert werden

wie das geht, erfahrt ihr hier:

Quellen